Polarlichter
Werbung

Zauber der Polarlichter in außergewöhnlichem Ambiente

Die Natur ist nicht nur voller Überraschungen, sie ist auch eine große Künstlerin, die gern ihre grandiosen Meisterwerke großzügig zur Schau stellt. Polarlichter gehören unbedingt zu jenen Naturphänomenen, die jeder mindestens einmal im Leben erlebt haben muss. Dazu braucht man sich im Grunde nur während der dunklen Jahreszeit bis ungefähr zum 60. Breitengrad vortasten, das heißt, in den schönen skandinavischen Hauptstädten Oslo, Stockholm oder Helsinki kann man sie mit etwas Glück bereits sehen. Es geht aber mehr. Wir empfehlen Dir, Dich auf den Weg zu machen zur norwegischen Universitätsstadt Tromsø, die sich bereits circa 350 Kilometer nördlich des Polarkreises befindet. Dort checkst Du ein in das schwimmende Polarlicht-Hotel “The Krystall”, das in seiner Form und seinem Design einer riesigen Schneeflocke gleicht.

Polarlichter
Polarlichter

Die göttliche Disco-Night hautnah erleben

Wenn der geladene Teilchenstrom des “Sonnenwindes” auf die Magnetopause der Erde auftrifft und diese dabei wie eine große Seifenblase in unsymmetrische Schwingungen versetzt, dann werden all die energiereichen Partikel entlang der äußeren Magnetfeldlinien seitlich von der Erde abgelenkt. Dieser Schutzschild hat nur einen Haken: Die Magnetfeldlinien bündeln sich an beiden magnetischen Polen der Erde, das bedeutet, sie führen die Sonnenteilchen wie auf Autobahnen in die Atmosphäre von Nord- und Südpol. In den oberen Atmosphäreschichten prasseln sie mit den Molekülen unserer Luft zusammen, zerteilen diese und regen die einzelnen Atome zum Leuchten an, ähnlich dem Prozess, der in jeder Leuchtgasröhre (Neonröhre) gezielt stattfindet.

Auf der Nordhalbkugel entsteht so das faszinierende Schauspiel “Aurora borealis”, das es natürlich auch als Südlicht “Aurora australis” gibt. Wer sich über längere Zeit direkt an einem magnetischen Pol aufhält, was aber nur vereinzelt für Forscher zutrifft, ist in der Tat einem Bombardement energiereicher, elektrisch geladener Teilchen ausgesetzt, was durchaus zu Veränderungen in Zellkernen führen kann.

Auf diese Weise bringen die Botschafter der Sonne mit diesem einzigartigen Naturspektakel jenes geisterhafte Licht ins Dunkel. Allerdings gibt es keine Garantie dafür, dass diese Lichterscheinungen in höheren Breiten jeden Tag zu sehen sind, weil das alles von der Aktivität der Sonne und auch etwas vom Sonnenfleckenzyklus abhängt. Mit jedem Tag, den Dein Aufenthalt dort länger dauert, steigt aber die Chance auf dieses unvergessliche Erlebnis.

Wunderwerk von Menschenhand

Es war ein holländisches Architekturbüro, das sich auf Öko-Technologien für die Selbstversorgung von Inselbewohner spezialisiert hat, das die überdimensionale Schneeflocke entworfen hat. Kaum eine andere Region ist in Europa so naturbelassen wie die ausgedehnte norwegische Fjordlandschaft. Das dort schwimmende Hotel “The Krystall” besteht fast nur aus Fenstern, die den Blick in jede Richtung auf die grandiose Landschaft, aufs Wasser und eben auch nach oben zum Himmel jederzeit gewährleisten.

Das Hotel ist überhaupt nur per Boot erreichbar und befindet sich weit entfernt vom störenden Nebenlicht der Zivilisation. Ohne jede “Lichtverschmutzung” können von hier aus in aller Gemütlichkeit auch sehr zarte, schwache Nordlichter gut beobachtet werden. Ein Betonfundament am Meeresgrund sorgt dafür, dass die zum Teil starken Strömungen durch die Gezeiten oder Stürme das ungewöhnliche Hotel nicht ins Eismeer abtreiben lassen und ein Schwanken des Gebäudes weitestgehend unterbunden wird, damit hier niemand seekrank wird. Durch Dämpfer und Federn wird hier jede Schaukelbewegung unmittelbar kompensiert.

Selbstverständlich verfügt das Hotel über einen Spa-Bereich mit Schwimmbecken, Sauna und Fitnessstudio. Auf den Fluren dominiert ein futuristisches Blau, in das die Gäste ganz und gar eintauchen und das Gefühl haben, durch den Raum zu schweben. Das Design der insgesamt 86 Zimmer ist kühl, schlicht und vom Winter inspiriert. Transparente Steine bilden Eisblöcke nach und bestechen durch offene Feuer, die hinter ihnen heiß lodern.

So gleitest Du lautlos durch das nächtliche Meer, umgeben von einer der schönsten Landschaften, die unsere Erde zu bieten hat. Und als ob das noch nicht reicht, der Glückseligkeit nahe zu kommen, wirst Du umhüllt von dem ständigen zauberhaften Feuerwerk der Polarlichter, die Dir Deinen bescheidenen Platz als kleines Rädchen im Getriebe des unsterblichen Universums unmissverständlich zuweisen.

https://www.travelcircus.de/urlaubsziele/krystall-hotel-norwegen/

Werbung

Schreibe einen Kommentar